Aktionen planen, andere begeistern - von der Theorie in die Praxis!

05.12.22 - 07.12.22
Ort: Werl
Region: West
Wahlseminar
Altersbeschränkung: Keine
Buchungen: 1 von 20
Buchbar bis: 20.11.22

Beschreibung

Aktiv werden, sein & bleiben - ein Kreativseminar!

In diesem Seminar geben wir dir mit auf den Weg, was du brauchst, um deine Aktionsidee Wirklichkeit werden zu lassen. Vom Brainstorming über Organisation bis zur Durchführung - du bekommst einen Methodenkoffer an die Hand und lernst unterschiedliche Aktionsformen kennen. Dabei werden wir einen besonderen Fokus auf eure kreativen Ideen legen und in die Bereiche Performance, Straßentheater und Musik reinschnuppern, die Aktionen lebendig und freudvoll machen können. Wir werden es uns beim Seminar gut gehen lassen und viel Spaß haben - Selbstfürsorge ist wichtig, denn nur so können wir "Aktiv werden, sein & bleiben!".

Seminarzeiten

Beginn: 05.12.2022 um 09:00 Uhr

Ende: 07.12.2022 um 15:00 Uhr

Seminarort

Tagungshaus am Mühlbach
Kletterstr. 10
59457 Werl

Hinweise

Anreise: Mit der Regionalbahn RB59 fährst Du von Bahnhof Dortmund oder Soest bis Bahnhof Werl. Vom Bahnhof geht es mit dem Bus Nr. 546 bis zu der Haltestelle Büderich/Schule, dann ca. 100m zurückgehen und links in die Krusestraße gehen. Am Ende der Krusetraße rechts. Das Tagungshaus ist das letzte Haus auf der rechten Seite. Die Anreiseinformationen kannst du auch auf der Internetseite des Tagungshauses nachschauen unter http://www.vita-communis.de/haus-am-muhlenbach/anfahrt/

Unterkunft: Übernachtung in Mehrbettzimmern

Wichtige Informationen: Bettwäsche, Handtücher, Hausschuhe, wetterfeste Kleidung. Das Seminar startet mit einem Mittagessen. Es gibt vegane Verpflegung. Der Seminarraum, der Essensraum sowie einzelne Schlafräume und Dusche/WC sind barrierefrei (ohne Treppen) zugänglich.

Kompetenzthema: Kommunikation: Argumentieren, Organsiation: Aktionen planen

Fachthema: Aktionismus

Trainer*innen: Carina Plenzdorf ist Bildungsreferentin bei der BUNDjugend NRW. Sie hat in Münster Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik studiert und im Anschluss eine Weiterbildung zur Natur- und Wildnispädagogin gemacht. Seitdem ist sie in verschiedenen pädagogischen Kontexten aktiv und arbeitet in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Wildnispädagogik, Selbstwirksamkeit sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Jan Breuer ist Bildungsreferent bei der BUNDjugend NRW. Er hat an der Ruhr-Universität Bochum Geographie (M.Sc.) mit den Vertiefungsrichtungen Stadt- und Landschaftsökologie und Geomatik studiert. Seitdem ist er in verschiedenen Bildungsbereichen tätig und führt Veranstaltungen zu den Themen Umweltbildung/BNE, Naturschutz, Gemeinwohlökonomie, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation durch.

Maike Bannick ist Bildungsreferentin bei der BUNDjugend NRW. Sie hat in Bielefeld Diplompädagogik mit den Schwerpunkten Interkulturelle Bildung/Migrationspädagogik und Kulturarbeit studiert und eine Weiterbildung zur Naturpädagogin gemacht. Sie ist in der Bildungsarbeit zu unterschiedlichen Themen unterwegs, gerade schwerpunktmäßig zum Themenbereich Plastik und Suffizienz.