Biber in der Goitzsche-Wildnis-Spuren entdecken, erkennen und bestimmen

13.02.23 - 17.02.23
Ort: Petersberg bei Halle, OT Morl /Alaune
Region: Ost
Wahlseminar
Altersbeschränkung: Ü 18
Buchungen: 15 von 15
Buchbar bis: 30.01.23

Beschreibung

Wer Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten in der Natur hat, ist in diesem Seminar richtig aufgehoben. Der Lebensraum des Bibers und seine Gewohnheiten werden hier genau unter die Lupe genommen und wissenschaftlich dokumentiert.  

Lerninhalte:

  • theoretisches und praktisches Kennenlernen des Bibers im Gelände 
  • Auseinandersetzung mit Monitoring von Burgen, Dämmen und Fraßplätzen 
  • Orientierung im Gelände  
  • Gruppenarbeiten zu den Themenkomplexen Biber, Monitoring und Orientieren im Gelände 
  • Präsentation der Ergebnisse in Gruppen

Ziel:

  • Grundlagenwissen Biber
  • Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
  • Präsentationen erstellen und halten                             

    Kompetenzthema: Umweltbildung-Orientierung im Gelände

    Fachthema: Bedrohte Tierart-Biber 

Seminarzeiten

Beginn: 13.02.2023 um 14:00 Uhr

Ende:    17.02.2023 um 14:00 Uhr

Seminarort

BUND Umweltzentrum Franzigmark
Franzigmark 6
06193 Petersberg bei Halle, OT Morl /Alaune

Hinweise

Anreise: GPS-Koordinaten: HW 4493998, RW 5710737 
https://www.google.de/maps/place/BUND+Umweltzentrum+Franzigmark/@51.5311143,11.9097231,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x47a67ba5c7c8c47f:0x42a116946d8f0e5e!8m2!3d51.5310146!4d11.9119304
06193 Petersberg  bei Halle/Saale OT Morl/Alaune

Mit dem Bus: Von der Tram-Endhaltestelle in Halle-Trotha mit der Linie 35 der HAVAG
Mit dem Fahrrad: Von Halle-Trotha wie mit dem Kfz (ca. 4 km). Oder von Brachwitz auf dem Saale-Radweg (ca. 3 km). 
Mit dem Kfz: In Halle-Trotha die B6 Richtung Hafen verlassen und dort der Brachwitzer Straße bis zum Ende folgen. (Parkplätze unmittelbar vor dem Gelände des Umweltzentrums.)

Unterkunft: Wir schlafen in Mehrbettzimmern im Gästehaus des BUND- Umweltzentrum Franzigmark. Vor Ort wird es Bettwäsche und Handtücher für die Hände geben, zum Duschen bitte eigene Handtücher mitbringen. In einem Einzel-, einem Doppel-, und 
 4 Mehrbettzimmern stehen 11 Doppelstockbetten und 4 Einzelbetten zur Verfügung.

Wichtige Informationen: Wichtig ist, bitte Hausschuhe oder dicke Socken mitzubringen, da im Gästehaus keine Straßenschuhe erlaubt sind.  Wetterfeste Kleidung für die Draußenaktivitäten ist äußerst wichtig. Wir werden uns auf unwegsamem Gelände bei jedem Wetter draußen bewegen, also bitte auf festes Schuhwerk und Regenkleidung/warme Kleidung achten!

Das Seminarhaus Franzigmark ist nicht barrierefrei. Die Verpflegung ist vegetarisch, kann aber auf Wunsch vegan gestaltet werden. Bitte teilen Sie uns dies und Ihre Informationen über Allergien und Unverträglichkeiten bei der Anmeldung mit. Wir möchten gern eine gemeinsame Essensplanung mit Ihnen erstellen und freuen uns deshalb über Rezeptvorschläge per E-Mail. Am Montag soll dann der Essensplan für die ganze Woche festgelegt und entsprechend eingekauft werden. Abends werden die Teilnehmenden selbstständig gemeinsam kochen/vorbereiten, mittags wird uns das gewünschte Essen zubereitet. Es gibt einen Kühlschrank, um eigene Verpflegung unterzustellen, in der Freizeit kann die umfangreiche Spielesammlung sowie DVDs und Bücher genutzt werden. 

Trainer*innen: Carol Höger, über 10 Jahre Mitarbeiterin im Goitzsche-Wildnisprojekt, Natur-und Umweltpädagogin, bei der Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen  sind die Schwerpunkte: Säugetiere, Vögel, Insekten, Wald, Umweltbildung, Wildnisbildung, BNE