Let`s talk about Love

30.03.22 - 01.04.22
Ort: Hagen
Wahlseminar
Altersbeschränkung: Keine
Buchungen: 1 von 15
Buchbar bis: 16.03.22

Beschreibung

Gender, Sex, Liebe, Beziehungen, Identität – diese Themen beschäftigen uns alle und sind überall präsent. Unser Seminar möchte dir einen erweiterten Blick auf Sexualität, Genderrollen und damit verbundene gesellschaftliche Machtverhältnisse ermöglichen. Es soll dazu anregen, Beziehungsideale, gesellschaftliche Normen und Klischees zu hinterfragen. Wir möchten euch einen geschützten Raum eröffnen, um eure Bilder von "guten Beziehungen" zu hinterfragen und einen diskriminierungssensiblen Standpunkt einzunehmen. Wie kann es gelingen, deine eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und zu kommunizieren und so ein selbstbestimmtes Leben zu führen? Egal ob oder wie viele Sex- oder Beziehungserfahrungen ihr schon habt, keine Sorge: Ihr müsst gar nichts über euch teilen, mit dem ihr euch nicht 100% wohl fühlt!

Seminarort

Jugendgästehaus Marienhof e.V.
Brunsbecke 5
58091 Hagen

Hinweise

Anreise: Mit dem Zug ab Hagen HBF bis Bahnhof Dahl oder mit der Buslinie 510 Richtung Dahl/Sterbecke, bis zur Haltestelle Hunsdiecker Weg/Marienhof, Fußweg unter der Bahn durch den Tunnel, am Knick der Asphaltstrasse geradeaus den Waldweg (Rollkoffer sind eher ungeeignet für den Weg) hinauf gehen; insgesamt ca. zehn Minuten Gehzeit.

Unterkunft: Mehrbettzimmer

Wichtige Informationen: Bitte bringt Bettwäsche, Handtücher und Hausschuhe mit. Da wir viel draußen unterwegs sein werden, denkt bitte an wetterangepasste Kleidung und feste Schuhe. Die Verpflegung ist vegetarisch und vegan. Die letzten Infos erhältst Du zwei Wochen vor dem Seminar. Solltest Du keine Infos bekommen haben, melde Dich bitte unterbfd@bundjugend-nrw.de

Kompetenzthema: Organisation (Selbstorganisation, Selbstreflexion)

Fachthema: Sozialisation und Genderidentität

Trainer*innen: Susanne Kempkes, Sozialarbeiterin, Schwerpunktthemen im Bereich politischer Aktivismus, Naturpädagogik

Anna Lena Hörsken freiberufliche Bildungsfachkraft, Schwerpunktthemen in, Kommunikation, Naturpädagogik und Sozialökologische Transformation